Luftsportverein Kreis Segeberg e.V.

im Deutschen Aeroclub e.V.

Internetausdruck www.lsv-segeberg.de

Logo
Segelflieger wieder in der Luft
von Karsten Wilkening am 27.03.2011
W
er mag schon gerne Prüfungen? Im Zweifelsfalle die Segelflieger aus Wahlstedt, denn jeder erste Start in der neuen Flugsaison erfolgt zusammen mit einem Fluglehrer. Bei diesem Überprüfungsflug wird festgestellt, ob der Pilot alle sicherheitsrelevanten Manöver beherrscht und Pilot und Maschine eine Einheit bilden. So macht sich auch Torsten Maaß aus Bühnsdorf mit Freude auf in das Cockpit des Schulungsdoppelsitzers, der in Richtung Neumünster startklar auf dem Flugplatz steht. Bei ihm und Fluglehrer Klaus Tanneberg, Wahlstedt, sind Fallschirm und Sicherheitsgurte angelegt und die Haube verriegelt. Den Daumen hoch als Signal, dass alle Checks fertig sind, und dann geht es ab in den blauen Himmel. Routiniert absolviert Maaß seinen ersten Flug, landet sicher auf der Graspiste und erhält von Tanneberg die Bestätigung, dass alles in Ordnung ist. Mit breitem Grinsen kehrt er zum Startplatz zurück und schiebt sofort seinen geliebten Einsitzer an den Start. Die Thermik hat inzwischen eingesetzt, und direkt nach dem Start schraubt sich Maaß in die Höhe. Bis auf 1.700 Meter steigt er in der klaren Luft nach oben. Die Sicht ist atemberaubend schön und reicht bis nach Fehmarn und Hamburg. Aber es ist mit minus 11 Grad auch klirrend kalt in dieser Höhe. Vorteilhaft ist, dass die Kanzel weit heruntergezogen ist und so die Sonne die Füße ein wenig wärmt. Nach fast zwei Stunden landet er sicher, aber leicht durchgefroren wieder in Wahlstedt.

Klaus Tanneberg hat derweil zusammen mit den anderen Fluglehrern einen Piloten nach dem anderen gecheckt. Mit den Ergebnissen sind alle zufrieden, denn trotzt der langen Winterpause finden sich alle in der Luft und mit den Flugzeugen prima zurecht. Und da die Thermik sehr vielversprechend ist, werden die Kunststoffeinsitzer des Luftsportvereins Kreis Segeberg am Start in Position gebracht, um längere Flüge zu unternehmen. Das es sich lohnt, stellt Christoph Schwarz, Schmalensee, unter Beweis, der seinen ersten Langstreckenflug von über 520 km an diesem Tag absolviert. Über Rendsburg, Parchim und Hannover führt seine Flugroute, die ihm bei glasklarer Sicht immer wieder grandiose Aussichten über die norddeutsche Landschaft bietet.

Zum Schluß des Tages steigt Tanneberg dann mit einem Gast in die Höhe und nutzt mit dem neuen Hochleistungsdoppelsitzer DUO DISCUS die letzte Thermik für einen entspannten Flug über Wahlstedt. Dabei denkt er einmal laut:: „Wie sich doch Wahlstedt seit 1976 entwickelt hat, wenn man es aus der Luft betrachtet.“ Und sein Blick schweift über die neuen Industrieanlagen, die Biogas-Anlagen und die ausgebauten Straßenverbindungen, bevor er sich dann auf den Landeanflug auf dem vertrauten Flugplatz konzentriert.
Angehängte Bilder:

Klaus Tanneberg im Cockpit vom DUO DISCUS über Wahlstedt
Klaus Tanneberg im Cockpit vom DUO DISCUS über Wahlstedt
(C) Karsten Wilkening
Elegante Formen - startklar!
Elegante Formen - startklar!
(C) Karsten Wilkening
Die Thermik wartet und macht ausgedehnte Flüge möglich. Windenfahrer Ralf Tanneberg bringt alle Flieger gefühlvoll in die Luft.
Die Thermik wartet und macht ausgedehnte Flüge möglich. Windenfahrer Ralf Tanneberg bringt alle Flieger gefühlvoll in die Luft.
(C) Karsten Wilkening
Grandiose Sicht über Norddeutschland, Anflug unter
Grandiose Sicht über Norddeutschland, Anflug unter 'Aufreihungen' auf Kiel.
(C) Ullrich S. Schwarz
Zwei Generationen von Flugzeugen vor der Flugzeughalle in Wahlstedt.
Zwei Generationen von Flugzeugen vor der Flugzeughalle in Wahlstedt.
(C) Karsten Wilkening
Oliver Schiefke zusammen mit Klaus Tanneberg im Landeanflug.
Oliver Schiefke zusammen mit Klaus Tanneberg im Landeanflug.
(C) Karsten Wilkening
Ben Wölfel und Eckard Gwildis schweben zur Landung ein.
Ben Wölfel und Eckard Gwildis schweben zur Landung ein.
(C) Karsten Wilkening
Volle Konzentration.
Volle Konzentration.
(C) Karsten Wilkening
Torsten Maaß hat Glück - langer Thermikflug und warme Füße dank großer Haube.
Torsten Maaß hat Glück - langer Thermikflug und warme Füße dank großer Haube.
(C) Karsten Wilkening
Eleganz auch am Boden.
Eleganz auch am Boden.
(C) Karsten Wilkening
Über Wahlstedt.
Über Wahlstedt.
(C) Karsten Wilkening
Über Wahlstedt.
Über Wahlstedt.
(C) Karsten Wilkening
Auch die gute, alte Ka8 war als Himmelsluftballon in der Thermik unterwegs - allerdings zieht es im Cockpit deutlich mehr als in den Kunststofflugzeugen. Bei Minus 11 Grad in 1.700 Meter Höhe merkt man das ganz ordentlich.
Auch die gute, alte Ka8 war als Himmelsluftballon in der Thermik unterwegs - allerdings zieht es im Cockpit deutlich mehr als in den Kunststofflugzeugen. Bei Minus 11 Grad in 1.700 Meter Höhe merkt man das ganz ordentlich.
(C) Karsten Wilkening
Übergang in den Endanflug.
Übergang in den Endanflug.
(C) Karsten Wilkening
Startvorbereitungen.
Startvorbereitungen.
(C) Karsten Wilkening
Impressum © 1996-2018
FAI Deutscher Aeroclub Luftsportverband S.-H. Listinus Toplisten